Berlin und kein Ende

Die Hauptstadt der Bundesrepublik hat heute gut 3,5 Millionen Einwohner und täglich werden es mehr. Seit Jahren erlebt Berlin einen Boom, der sich weniger wirtschaftlich ausdrückt, sondern vor allem politisch in der wachsenden Bedeutung Deutschlands in der Welt und kulturell durch die zahllosen neuen Einwohner. Diese leben vielfach von kreativen Berufen und die Metropole in Brandenburg ist ein echter Schmelztiegel für Kulturen, Ideen und natürlich Träume.

Berlin Mitte und die Intarsien der Macht

Das deutsche Parlament hat seinen Sitz im Reichstag und von hier aus strahlt die Macht durch Berlin, dargestellt durch immer neue Gebäude für die Regierung und ergänzt durch gar nicht so alte Gemäuer aus dem untergegangenen Kaiserreich. Überall wird gebaut und überall stehen pompöse klassizistische Tempel zusammen mit neu erbauten Glaspalästen. Selbst das Berliner Schloss wird wieder aufgebaut und all diese Pracht und die hohen Kosten im Hintergrund zeigen das neu erwachte Selbstbewusstsein Deutschlands sehr deutlich und imposant.

Dabei ist dieser manchmal vielleicht gar nicht beabsichtigte Pomp keineswegs Ausdruck von Arroganz, eher von übermäßiger Verschwendung, denn Berlin ist seit vielen Jahren pleite, wird aber aufgrund des Status als Hauptstadt mit Steuergeldern zugeschüttet. Den Gästen und Einwohnern kann das egal sein, schließlich freut man sich über neue Straßen, sanierte Museen und ärgert sich trotzdem, wenn die chronisch unpünktliche Berliner S Bahn mal wieder Probleme hat.

Was man besichtigen sollte

Als größte deutsche Stadt ist Berlin ein eigenes Bundesland. Ein Besuch nimmt auf jeden Fall die Museumsinsel mit, dort warten einmalige Ausstellungen und Stücke. Die Fahrt auf der Spree zeigt politisches wie kulturelles Berlin und wer Lust hat auf Kaffee und vegane Speisen, der fährt am besten nach Prenzlauer Berg. Unter den Linden, das Brandenburger Tor, der Treptower Park nebst Kriegerdenkmal, das sind nur einige Hot Spots dieser Metropole, so dass das Stöbern im Reiseführer Pflicht ist.